3D Papiersterne im Miniformat

ministern_in_anwendung.jpg

Als Ausgangsmaterial benötigt man einen farbigen Papierstreifen (z.b. aus Geschenkpapier) von 30 bis 50 cm Länge (je nach Breite) und zwischen 1-2,5 cm Breite. Die rechte Papierseite liegt auf die Hand gekehrt und nun macht man einen Knopf ins Papier (gegen das rechte Ende des Streifens), welchen man flachdrückt, so dass ein Fünfeck entsteht.

02ministern.jpg

Das kurze Ende des Streifens wird nun immer um dieses Fünfeck gefaltet, so wie es gerade fällt.

08ministern.jpg

Zwischendurch kann es unter die vorangehende Lage geschoben werden (wie dann auch das Papierstreifenende, welches allenfalls etwas zurückgeschnitten werden muss) Mit dem längeren Teil des Streifens wird genau gleich umgegangen bis nichts mehr übrigbleibt. Resp. es muss zu einem Zeitpunkt aufgehört werden, wo das Streifenende unter eine vorangehende Lage geschoben werden kann. Nun hat man ein dickeres Fünfeck (etwa wie ein Zweifränkler)

09ministern.jpg

Zum Schluss werden mit dem Fingernagel die Seiten des Fünfecks horizontal hineingedrückt, so dass ein dreidimensionaler Stern entsteht. Ich habe mit solchen Sternen unseren Kerzenteller dekoriert.

12ministern.jpg

15ministern.jpg

3 comments

  1. gäble   •  

    so cool!!! wie bist du auf die idee gekommen? und was machst du mit dem längeren ende?

  2. prinzaessin   •  

    Wie meinst du das? Mit dem längeren Ende wird genau gleich umgegangen wie mit dem kürzeren. Würde im Begleittext stehen…
    Die Idee habe ich von einer Kollegin. Sie hat das in einer Sitzung gelernt und mir dann gezeigt.

  3. -Huhu-   •  

    wow, echt süße Idee.
    Solche Sterne sind auch oft in Silvestertischbomben.
    total schnell zu basteln:)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>