Silhouette portrait Schneideplotter: Praxistest 1

Kürzlich ging ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung und ich bin stolze Besitzerin eines Silhouette portrait Schneideplotters! Ganz unerwartet wurde ich damit beschenkt und überrascht!! :-D Damit kann man ab elektronischen Daten verschiedenste Materialien (z.B. Stoff, Papier, Klebefolien, Wärmetransferfolien, Vinyl) zuschneiden. In meinen Gedanken kurven zahlreiche Ideen, was ich damit alles anstellen könnte. Aber schön langsam der Reihe nach. Ich dachte mir, hier mal etwas zu erzählen, wie sich dieses Maschinchen langsam heimisch und beliebt macht bei mir und meine Erfahrungen damit zu teilen. Die Silhouette Studio Software war noch schnell auf meinem Mac installiert und der Plotter hatte auch Strom. Aber dann wich die Begeisterung über dieses wunderbare Geschenk und dessen Potenzial schnell mal einer wachsenden Enttäuschung. Einerseits war die Wahl von Fotokarton für meine ersten Versuche wohl etwas ungeschickt, doch bald einmal stellte ich fest, dass jegliches Papier so stark auf dieser Schneidematte kleben blieb, dass es nicht mehr abzulösen war, ohne das Ausgeschnittene auch zu zerstören. Meine Nachforschungen im Interent ergaben denn auch schnell einmal, dass ich mit diesem Problem nicht alleine bin und ich fand auch Ideen, dieses zu beheben. Die Matte mit Stoff abzudecken, damit die feinen Fuseln des Stoffes der Matte etwas die Klebestärke raubten, schien mir am Sinnvollsten. Das habe ich gelesen und ausgeführt und nach etwa 3x abziehen hatte ich Erfolg. Kleben muss die Matte ja schon, damit das Material, welches geschnitten werden soll, nicht verrutscht. Aber wenn das Papier zerreisst, wenn man es abziehen will, bleibt nur Frust und Enttäuschung zurück. Gut, dieses Problem war jetzt behoben. Allerdings schnitt es mir den Fotokarton noch nicht ganz perfekt. Klar, ich wählte gerade etwas feine Muster für dieses eher dicke Material. Aber mir schwebten eben schöne Geburtstagskarten vor mit “Happy Birthday” Schriftzug. Erst fand ich bei Hobbyplotter ein kleines Video, welches ich sehr hilfreich fand, um herauszufinden, welche Messertiefe welches Material benötigt. Weiter habe ich dann bemerkt, dass das kleine Handbuch, welches der Maschine beigelegt wurde, nicht so hilfreich war wie die Anleitung in der Software. (unter dem Menupunkt “Hilfe” findet man das Handbuch). Klar, um die paar Knöpfe der Silhouette zu bedienen, muss man nicht die Softwareanleitung zur Hilfe nehmen. Aber schnell einmal muss man vorallem mit der Software zurecht kommen, um die gewünschten Resultate zu erzielen. Was ich nirgends beschrieben gefunden habe, ist nach welchen Markern man die Schneidematte ausrichten muss, bevor sie ins Gerät hineingezogen wird. Es steht nur, dass man die Schneidematte in der Mitte zwischen den beiden weissen Rollen platzieren soll. Da musste ich halt ausprobieren und erstmal Motive ausschneiden, welche nicht zu nahe am Rande lagen. Dem Gerät war eine Downloadkarte mit 10 Dollar Guthaben beigelegt. Unter all den vielen Motivvorlagen fand ich schnell ein paar schöne Vorlagen, welche ich gerade umsetzte. Ich finde sie noch recht preiswert, wenn ich bedenke, wie aufwändig das Erstellen eigener Vorlagen ist. Dies will ich dann unbedingt auch erlernen. Ganz einfache Formen sind kein Problem und beinahe selbsterklärend. Aber zum Beispiel mein Krönli möchte ich dann schon noch plotten… Dazu äussere ich mich sicher später ausführlicher. Nun zeige ich hier mal meine ersten Ergebnisse. (Alles gekaufte Motivvorlagen von Silhouette, mit dem Grundstock in der Software konnte ich leider nicht viel anfangen)

Diese Schmetterlinge gefielen mir auf Anhieb. Durch Falzen entseht ein 3D Effekt. Ich klebte sie an einen Schrank zur Deko (Ja, der Frühing darf von mir aus ganz gerne kommen!!) aber sie würden sicher auch ein Geschenk gut zieren oder sich auf einer Karte gut präsentieren.
schmetterling nah

schmetterlinge

Die Schrift “Daniel” für diese Geburtstagskarte kann man gratis downloaden. Sie gefiel mir einerseits sehr gut und anderseits ist sie für “Happy Birthday” gerade wunderbar geeignet, weil sie Buchstaben-Innenräume offen lässt und diese deswegen nach dem Schneiden nicht wegfallen. (Die Schrift muss als Systemschrift installiert werden und dann muss dasSilhouette Studio Programm neu gestartet werden, damit man sie einsetzen kann)

happy birthday

Passend zur Karte benötigte ich natürlich auch ein Couvert. Ich habe mal zwei Varianten als Vorlagen gekauft. Für eine Karte der  Grösse A6 eignet sich aber nur die Asymetrische Variante. Die andere Abwicklung würde in dieser Grösse mehr Papierplatz beanspruchen als A4. (Silhouette portrait kann kein A3 Papier schneiden)

Diese Herz-Karte mit passendem Couvert habe ich auch gerade gekauft und ausprobiert.

herzkarte 2

herzkarte

Für kurze Botschaften oder als Geldverpackung (Nötli) fand ich diese Abwicklung eine gelungene Idee:

fünfeckkarte

fünfeck

Mit der Schnittvorlage für dieses Herz mit Ranken habe ich eine Girlande gestaltet:

herz

herz nah

herzgirlande

Mit einer Vorlage für Cupcakes Schürzen habe ich diese Gläser dekoriert. (mit Rechaudkerzen drinn)

koenlikerzli

kroenlikerzli nah

Ja, ich hoffe, ich kann euch dann noch etwas bessere Bilder knipsen von der Planes Party für meinen kleinen Prinzen. Ich habe tüchtig geübt und einige Dekoelemente mit der Silhouette zugeschnitten….

Liebe Grüsse

Christine

42 comments

  1. Anita   •  

    oh toll, ich habe auch einen kleinen gekauft. und ich sehe, es geht dir wie mir so freud hab ich gleich. lg Anita(aber man kann ja auch mit dem sooo viel machen!)

  2. Prinzaessin   •  

    Hallo Anita! Ja, mit dem kleinen Schneideplotter kann man sehr viel machen. So weit ich das herausfinden konnte, liegt der Unterschied vom Portrait zum Cameo nur darin, wie grosse Papiere die Maschine schneiden kann. Klar ist es gerade für Abwicklungen von Couverts oder Papiertaschen toll, wenn man A3 schneiden könnte. Aber ob man das dann wirklich so oft braucht, dass sich der Mehrpreis rechtfertigt, muss man sich dann gut überlegen…
    E liebe Gruess
    Christine

  3. Anita   •  

    Jetzt muss ich dich doch nochmals was frage, woher hast du die Datei mit den herzigen Krönlein? Die sind u schön! Ja, also der Portrait lauft heiss. Wir machen viele Fenster Kleberli Dinos zum ausmalen, Einladungen. Ich find ihn toll.
    merci und grüsse anita

  4. Prinzaessin   •  

    Hallo Anita
    Die Krönli sind gekauft aus der Silhouette Dateisammlung. Allerdings werden sie dort als Cupcakeschürzen angeboten. Aber ich habe die Grösse etwas angepasst und sie statt um Cupcakes eben um die Gläser gelegt. Hier die Angaben zur Datei:
    Design ID #43998
    Die Blumen darauf habe ich aus einer anderen Datei genommen. (Vorlage Couvert)
    Liebe Grüsse
    Christine

  5. daniela   •  

    Hallo Prinzessin, ich Hab auch das tolle maschinli ….was nimmst du für filzdicke für die Teelichter? Und hast du es schon geschaft eigene Motive zu importieren? Ich kann’s zwar bearbeiten aber schneiden tut er nicht? Liebe grüsse Daniela

  6. Christine   •  

    Hallo Daniela
    Ich habe die Teelichter aus Papier geschnitten und nicht aus Filz. Das Papier ist nicht mal so dick. Es nennt sich glaub Perlpapier und ist aus der Papeterie.
    Ja ich habe ein Motiv importiert und geschnitten. Du kannst ja einstellen, welche Linien er schneiden soll und welche nicht. Liegt es wohl daran? Im Dialogfenster mit den Schnitteinstellungen kannst du zu oberst im kleinen Kästchen markieren, welche Farben er schneiden soll. Möglicherweise hast du dieses Kästchen leer und somit schneidet er nichts?
    Liebe Grüsse
    Christine

  7. daniela   •  

    Hallo Christine, vielen Dank für Deine Antwort. Ich werds dann mal ausprobieren. Ich würde gerne einen Kurs besuchen um das Maschinli wirklig im Griff zu haben. Du weisst nicht per Zufall jemanden??? Liebe Grüsse Daniela

  8. daniela   •  

    Ich komme aus der Region Basel… aber Zürich ist ja nicht so weit.vielen Dank ich schau da gleich mal vorbei….
    Liebe Grüsse
    Daniela

  9. PrinzessinN   •  

    Halli hallo. Auf der Suche nach der Silhouette Portrait bin ich auf deinen Blog gestossen. Da wir fast die gleiche Adresse haben, musste ich einfach einen kurzen Kommentar hinterlassen hihihi

    Viel Spass mit der Portrait. Ich überlege auch die ganze Zeit, ob ich mir eine Cameo kaufen soll. Aber die ist sooooo teuer. Die Portrait wäre evtl. eine Alternative. Hmmm…

  10. prinzaessin   •     Autor

    Halli Hallo! So witzig! Ja, ich bin überzeugt von meinem Plotter und kann ihn wirklich weiterempfehlen. Mittlerweilen würde ich aber auch den Silhouette Cameo nehmen, einfach weil er grössere Formate schneiden kann. Ich habe meinen Plotter bei http://www.brack.ch gekauft, dort war er im Vergleich günstiger…

  11. Janin   •  

    hey :)
    ich bin ganz begeistert von deinen Erfahrungen, die du hier schilderst :)
    Ich überlege auch, mir den Plotter zu kaufen.
    Aber eine Frage habe ich,die mir niemand beantworten kann und die ich auch nach mehreren Stunden mit dem Silhouette Studio nicht heraus gefunden hab:
    Mir geht es um Clip-Dateien (entweder als fertiger Vector in eps oder als normale, unbearbeitete jpg. Datei). Gibt es ein Tool, welches diese Pfad-Punkte selbstständig zeichnet? Denn eine Clipart mit der Maus nachzuzeichnen wird nie im Leben so genau, dass man sie verwenden könnte..
    Ich hoffe, du weißt was ich meine ;)
    Tausend Dank für deine Antwort!
    Liebe Grüße
    Janin

  12. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Janin
    Ich schreibe in Stellvertretung zu meiner Prinzässin :-)
    Ich deine Frage wie folgt beantworten – es gibt 2 Versionen von der Silhouette-Software. Die kostenlose Version kann grundsätzlich keine fremden Formate verarbeiten – also auch nicht einfach so eine Vektor-Datei öffnen. Dann gibt es eine Designer-Version mit der lassen sich z.B. svg-Vektordateien öffnen. Wir haben im Moment nur die Standard-Version und können Sujets auf folgende Arten erzeugen:
    1. Vektor-Dateien lassen sich über das DXF Format im Standard-Silhouette öffnen – das ist etwas mühsam – aber es geht. Also kann eine EPS Datei in ein DXF umgewandelt werden – Google mal danach – es gibt englische Anleitungen dazu. 2. Man verwendet ein Clip-Art-Datei wie z.B. eine JPG als Basis für eine Kontur und benutzt in Silhouette das Nachzeichnen-Werkzeug. Komplexere Motive brauchen dazu mehrere Schichten – auch das geht ganz gut und ist recht ausgereift im Nachzeichnen. 3. Version – Man verwendet eine Symbolschrift – Schriften sind grundsätzlich immer Vektor-Formate und können so für Schneidobjekte genutzt werden.
    Ich hoffe das hilft als Antwort weiter – und sonst rege ich das mal an als nächster Blogpost mit ein paar weiteren Details.
    liebe Grüsse, Roland – Mann der Prinzässin

  13. Irène Meier   •  

    Hallo Prinzässin

    Aufgrund deines Blogbeitrages habe ich mur auch ein solches Maschinchen bestellt. Nun komme ich aber an meine Grenzen.Darf ich dir eine Frage stellen? Weisst du welche Einstellungen man machen muss, um einen langen Spruch zu plotten? Oder ein langes Wandtattoo herzustellen? Bis zu 1m sollte ja möglich sein.
    Lieben Dank für deine Antwort und weiterhin kreative Ideen.

  14. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Irène
    So wie ich deine Frage verstehe, hast du nicht herausgefunden, wie man das Papierformat einstellen muss, damit man 1m lange Textplotts schneiden kann? Das Papierformat stellt man unter Seiteneinstellungen ein. (Papierblattsymbol mit Pfeilen in zwei Richtungen, oben rechts) Nun wählst du unter Format “benutzerdefiniert”. Dann kannst du Breite und Höhe deiner Arbeitsfläche selber einstellen unter der Überschrift Papiergrösse. Die Breite ist stark begrenzt wegen der Breite des Plotters. In der Länge kannst du aber nun bis auf etwa drei Meter gehen. Allerdings wird nicht empfohlen, so lange Plotts an einem Stück zu schneiden. Ich nehme an durch den Transport des Materials durch den Plotter ergibt sich ab einer gewissen Länge zu viel Verschiebung/Abweichung, so dass Fehler entstehen. Je nach Material, welches du schneiden willst, musst du bedenken, dass die Schrift ev. spiegelverkehrt geplottet werden muss und aufgrund der Bildschirmgrösse musst du die Arbeitsfläche ganz stark verkleinern, (Lupensymbol) damit du den gesamten Text überblicken kannst. Ich hoffe, dies hilft dir weiter?
    Liebe Grüsse
    Christine

  15. Schmid Verena (64) keinen Blog   •  

    Liebe Prinzessin
    plötzlich war ich auf ihre Seite gestossen.
    Ja, meine Kinder haben mir so ein Plotter geschenkt.
    Ich bin eine leidenschaftliche Kartenbastlerin. (stampin up) kann ich nur in Deutschland über eine Demostratorin beziehen. Konstanze Brendlin.
    Meine Tochter eine Hobbynäherin sowie auch meine Schwiegertochter.
    Ich komme auch nicht so zurecht (?Alter)
    Ich wohne in Muttenz bei Basel und würde auch gerne einen Kurs besuchen.
    Haben ev. eine Adresse im Aargau oder so.
    Scrapandstamps bietet einen an. Ich weis aber nicht ob ich in die Nähe von Winterthur fahren möchte.
    Ev. höre ich etwas von ihnen.
    Liebe Grüsse
    Verena Schmid

  16. prinzaessin   •     Autor

    Guten Abend Frau Schmid
    Ich bin total begeistert von meinem Plotter und wenn Sie anstehen, würde ich Sie sehr ermutigen, sich Hilfe zu suchen! Ich habe keine Adressen für Plotterkurse. Ich würde bei Google danach suchen und einstellen, dass Sie nur Resultate aus der Schweiz wünschen. Bei Youtube gibt es auch zahlreiche Videos mit “Kurseinheiten”, welche Sie bequem zu Hause anschauen können. Ich hoffe, Sie finden eine für Sie passende Lösung!
    freundliche Grüsse
    Christine Liechti

  17. Anita   •  

    Hy, du schreibst etwas von einem Dialogfeld und dann schneidet der plotter nicht, wo finde ich das? meiner tut nicht mehr reagieren auf schneide befehle!!!!
    Liebe Grüsse Anita

  18. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Anita
    Oben rechts, zweites Symbol = Schnitteinstellungen
    Jetzt “Advanced” anwählen und dann kannst du gerade darunter “Line Color” klicken und entsprechend die Farben ankreuzen, welche der Plotter schneiden soll. Hoffe es klappt?
    Liebe Grüsse
    Christine

  19. Margot   •  

    Kann mir jemand weiterhelfen bei der Software für den Cameo Silhouette? Habe die normale Software installiert und würde mir gerne die Designer Variante kaufen. Frage: gibt es die auch in deutscher Sprache und was kann ich damit mehr machen?
    Liebe Grüsse
    Margot

  20. Margot   •  

    Hallo Christine
    danke für deine Info. Diese Seite habe ich in der Zwischenzeit auch gefunden und das Programm inzwischen bestellt. Kann zwar kein englisch, aber die Leiste sieht eigentlich immer gleich aus bei beiden Programmen.
    Hast du schon Muster bei Silhouette gekauft und Erfahrungen damit gemacht?
    Einige Muster kann man nicht sauber schneiden, auch wenn man die Grösse nicht verändert. Vielleicht kann man diese Muster mit der Designer Software verändern oder diese kleinen Punkte vergrössern. Bin mal gespannt wann ich das Update erhalte.
    Schönen Abend wünsche ich dir
    Margot

  21. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Margot
    Meinst du mit Muster die Schnittdesigns, welche man im Silhouette store kaufen kann? Ja, davon habe ich mittlerweilen recht viele und praktisch nur gute Erfahrungen gemacht damit. Kürzlich fand ich noch heraus, dass man in der Silhouette Software bei den Voreinstellungen unter “erweitert”, (dann nach unten scrollen) die Paketgrösse auf 500 Bytes setzen soll, um Fehlschnitte und komische Schnitte zu verhindern. Nach meiner Erfahrung liegt es aber oft an den Schnitteinstellungen im Zusammenhang mit dem zu schneidenden Material… Du kannst die Sujets auch ohne Designersoftware verändern. Dazu drückst du die rechte Maustaste und klickst “den verknüpften Pfad” lösen. Hoffe, du kommst weiter?
    Schöne Abe!
    Christine

  22. Sonja   •  

    Guten Morgen. Habe mir auch einen Portrait gekauft und bin damit soweit zufrieden (habe ihn erst seit 3 Tagen :-). Welche Vinylfolie kauft ihr denn für den Portrait? Die haben ja eine Grösse von 23 x 300, der Portrait ist aber nur 20 breit. Schneidet ihr von der Folie einfach einen Randteil ab? Liebs Grüessli
    Sonja

  23. Petra Fontana   •  

    Hallo prinzaessin!
    Ich habe seit Weihnachten auch einen Silhouette Portrait! Ich bin begeistert! Schön zu lesen, dass es auch in der Schweiz weitere Fans gibt. Beim “googeln” bin ich eigentlich immer auf Seiten aus Deutschland gekommen. Leider bekommt man in der Schweiz das Zubehör nicht so einfach und vielfältig wie in Deutschland. Oder kennt jemand eine Schweizer Adresse? Bei Brack.ch gäbe es eine schöne Auswahl, aber oft sind die Artikel nicht lieferbar. Wo bezieht ihr euer Zubehör?
    Danke und liebe Grüsse
    Petra

  24. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Petra
    Ja, da sind wir uns einig! ;-)
    Ich bestelle immer bei scrapandstamp
    Ich finde, die Auswahl ist mittlerweilen sehr gut und bis jetzt wurde mir immer alles geliefert.
    Liebe Grüsse
    Prinzaessin

  25. Margot   •  

    Schneiden von Vinylfolie

    Was muss ich beachten bei Vinylfolie und benutzt man da keine Matte? Die Folie habe ich erst bestellt, Lieferung dauert aber länger. Dieses Kleinmöbel vom schwedischen Möbelhaus finde ich total süss und möchte dieses auch beschriften. Welche Schrift hast du verwendet? Hält diese Vinylfolie auch auf lackierten Untergründen? Bis jetzt habe ich nur normale Klebefolie verwendet und muss ständig die Buchstaben wieder aufsammeln.
    Liebe Grüsse
    Margot

  26. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Margot
    Bei Youtube findest du viele gute Videos, welche Schritt für Schritt vorzeigen, wie man Vinylfolie schneidet. Vinyl schneidet man ohne Trägermatte. Fürs Ablösen vom Trägerpapier und positionieren auf dem gewünschten Objekt verwendet man Transferfolie. Ich nehme an, dass Vinyl auch auf lackierten Untergründen haftet aber ausprobiert habe ich es noch nicht. Ich würde sicher mit der Premium Vinyl Qualität arbeiten. Die Schrift findest du hier: http://www.schriftarten-fonts.de/fonts/1526/gooddog.html
    Liebe Grüsse
    Christine

  27. Cristina   •  

    Liebe Prinzessin

    Bin ebenfalls per Zufall auf diesen Blog & Anleitung gestossen und finde deinen Blog super – lieben Dank das du deine Erfahrung mit uns teilst. Weisst du per Zufall ob man mit dem Cameo Filz schneiden kann und wenn ja wie dick darf der Filz max. sein? ich möchte gerne 4mm dicken filz schneiden und dachte mir evtl. geht das mit dem Plotter besser, schneller & genauer.

    Lieben Dank für dein Feedback.

    LG Cristina

  28. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Cristina
    Vielen Dank, das freut mich! Ich habe leider noch keine Erfahrung mit Filz schneiden mit dem Cameo. Sollte aber durchaus machbar sein, wenn man die Werbung für den Plotter anschaut. Ich würde es einfach ausprobieren. Wenn du magst, wäre es toll, wenn du dann deine Erfahrungen mit uns teilst!
    Liebe Grüsse
    Christine

  29. Gisela   •  

    Hallo Prinzaessin, ich habe zu Weihnachten von meiner Tochter eine Silhouette Porträt geschenkt bekommen. Am Anfang verstand ich nur Bahnhof, aber dank Deinen Tipps hier, könnte ich schon viele schöne Sachen machen. Liebe Grüsse Gisela

  30. prinzaessin   •     Autor

    Oh so schön! Vielen Dank für die Rückmeldung!

  31. Kathrin   •  

    Deine Infos sind super hilfreich, bin an einer cameo am überlegen

  32. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Kathrin
    Vielen Dank für deine Rückmeldung! Ich würde dir empfehlen, mit dem Kauf eines Cameo gerade noch etwas zu warten. Diese Woche kam in den USA gerade ein neues Gerät “Curio” auf den Markt. Dies wird sicher bald einmal auch in der Schweiz verkauft. Ich darf den Curio dann testen und werde auch hier darüber berichten. Neu wird sicher sein, dass er auch prägen kann und dickere Materialien eingezogen werden können. Ich bin jedenfalls gespannt…
    Liebe Grüsse Christine

  33. Margot   •  

    Hallo Christine
    wie sind deine Erfahrungen mit der Curio?
    Seit ca. 10 Tage habe ich sie nun ausprobiert. Bei der Prägung kommt es stark auf das verwendete Papier an. Beim breiten Embossingstift bekomme ich meistens kaum eine Prägung hin, beim feinen geht es schon besser. Die Prägematte ist nicht gerade “kundenfreundlich”, aber das könnte noch verbessert werden. Zubehörteile wie das Tiefenmesser oder die anderen Stifte gibt es leider noch nicht im Handel zu kaufen. Die beigelegten Software CD ist ok, aber inzwischen sind schon 2 neuere Updates vorhanden. Sonst bin ich eigentlich zufrieden mit der Curio.
    LG Margot

  34. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Margot
    Leider habe ich noch keine Erfahrungen mit dem Curio. Aber sobald ich soweit bin, werde ich darüber schreiben…
    Liebe Grüsse
    Christine

  35. Annina   •  

    Halli hallooo

    Ich hab da auch mal ne Frage. Du hast erzählt, dass es bei dir den Fotokarton nicht perfekt ausgeschnitten hat. Bei mir ist das leider ebenfalls der Fall. Kannst du mir sagen, wie sich das beheben lässt?

    Lieber Gruss Annina

  36. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Annina
    Kannst du dein Problem etwas genauer beschreiben? Erwähne doch auch gerade, mit welchen Einstellungen du gearbeitet hast und wieviel g/m2 dein Papier aufweist. Grundsätzlich wird Fotokarton problemlos geschnitten. Es ist aber sicher so, dass aufwändige, fragile Designs eher weniger gelingen.
    Liebe Grüsse
    Christine

  37. Isabel   •  

    hallo
    ich habe no keinen plotter, bin mir aber am überlegen ob ich einen portrait koufen soll,da ihr erfahrung habt frage ich jetzt mal euch. ich möchte t-shirt schablonen machen oder schablonen wie man sie bei Gonis kennt (flexi- schablonen) kann ich das mit dem machen? und kann ich dan alle bilder nehem vom internet? oder nur die von der software?
    feundliche grüsse Isabel

  38. prinzaessin   •     Autor

    Guten Abend!
    Grundsätzlich kann man alle Bilder verwenden. Aber dafür muss man die Software etwas kennen und selber Pfade zeichnen können oder mit dem Nachzeichnen Werkzeug arbeiten. Ausserdem unterliegen Bilder aus dem Internet halt oft einem Urheberrechtsschutz und eignen sich aufgrund ihres Aufbaus nicht für eine Schablone. Man kann problemlos Schablonen schneiden mit dem Portrait/Cameo. Ich persönlich habe nur Erfahrung mit der Einweg Methode. Dabei habe ich die Motive aus Klebefolie ausschneiden lassen und auf den Stoff geklebt. Es gibt auch von Silhouette ein wiederverwendbares Schablonenmaterial: https://www.brack.ch/silhouette-wiederverwendbares-374727
    Zudem gibt es in zahlreichen Farben Folien, welche direkt auf den Stoff gebügelt werden können.
    Ich hoffe, dies hilft Ihnen weiter?
    freundliche Grüsse
    Christine Liechti

  39. Jasmin   •  

    Liebe Christine

    Ich habe eine Silhouette Portrait mit der ich ab und zu Flex- und Flockfolie ohne Probleme schneide. Leider funktioniert es bei mir nicht richtig, wenn ich Vinylfolie verwende. Ich habe schon mehrere Einstellungen ausprobiert. Aber bei mir zerreisst, zerfetzt es ständig die Buchstaben. Das Messer ist neu und richtig eingesetzt. Bei Einstellungen habe ich Standard Vinyl eingestellt und die Geschwindigkeit herabgesetzt. Nützt alles nichts, die Buchstaben reissen während des Schneidevorgangs aus.

    Über gute Ratschläge bin ich sehr dankbar.
    Liebe Grüsse Jasmin

  40. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Jasmin

    Dieses Problem hatte ich auch! Ich kann dir nicht mit Sicherheit sagen, woran es liegt. Bei mir war ziemlich sicher die Schrift zu klein. Dazu verwendete ich nicht original Silhouette Vynil. Dies könnte auch Einfluss haben, muss aber nicht. Ich schneide das Vynil jetzt immer auf der Schneidematte. (Also klebe es mit dem Trägerpapier auf die Schneidematte und schneide mit den gleichen Einstellungen) So funktioniert es gut. Manchmal sammeln sich auch kleine Reste rund um die Klinge. Dazu müsstest du das Messer vorne aufschrauben und ausblasen. Aber nicht Anfassen wegen dem Verbiegen…
    Ich hoffe, du findest die passende Lösung!

    Liebe Grüsse
    Christine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>