Silhouette Curio Praxistest 4: Score & Emboss

Ich komme schon ans Ende meiner Curio Testserie. Leider waren in meinem Testzeitraum die Werkzeuge für die Techniken Prickeln und Gravieren sowie das Tiefenmesser in Europa nicht erhältlich. Daher kann ich über diese neuen Möglichkeiten des Silhouette Curio auch nichts berichten. Im folgenden Video erhält man aber noch einen kurzen Einblick ins Bearbeiten von dicken Materialien:

Ich habe noch die Score & Emboss Technik ausprobiert. Dabei wird neben der Prägelinie mit dem Messer das Papier zusätzlich fein angerizt. Dieses Ritzen verstärkt die Wirkung der Prägelinie. Erst habe ich nochmals den Bären als Sujet gewählt für diese Technik. Aber sowohl beim original Silhouette Score & Emboss Papier als auch bei meinem Tonkarton gab es Stellen, wo sich durchs Ritzen wie die oberste Papierschicht ein bisschen löste:

baer gerizt und gepraegt

baer gerizt und gepraegt nah

Mit einem Schriftzug als Motiv und dickem Perlpapier habe ich es beinahe hinbekommen, dass alle Linien schön sind. Beim “t” sieht man eine feine Abweichung aber ansonsten ist es gelungen. Beim blauen Tonkarton habe ich es nicht hinbekommen. Es fällt auf, dass es immer enge Stellen sind, wo sich durchs Ritzen die oberste Papierschicht ein kleines bisschen löst. Es lohnt sich, diese Technik mit verschiedenen Papieren auszuprobieren!

Mir persönlich gefällt nun von all den getesteten Varianten “drucken und prägen” (Variante 4) am Besten. Durchs Prägen bekommt das Motiv etwas einen dreidimensionalen Effekt und wird dadurch aufgewertet und die Farbe macht das Motiv deutlicher sichtbar als nur eine Prägelinie.
Ich danke Brack an dieser Stelle fürs Testgerät und wünsche allen viel Spass beim kreativen Schaffen und Ausprobieren der neuen Möglichkeiten des Curio!
Liebe Grüsse
Christine

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>