Bedrucken, bemalen, bekleben

Seit meiner Kindheit beschäftigt mich immer wiederkehrend dieses Thema, Stoffe oder Gegenstände zu gestalten mit mir liebgewordenen Motiven. Ich mag mich noch gut erinnern, wie ich als angehender Teenager mit Pinsel und Stofffarbe den Lucky Luke auf ein Shirt gemalt habe. In der 9. Klasse trug ich völlig aus der Reihe tanzend aus einem alten, blau eingefärbten Leintuch genähte Hosen, welche mir jemand auch mit Stoffarben bemalte. Sie waren total auffällig, ein bisschen schräg aber vollkommen einzigartig.

Leintuchhosen bemalt

Später haben wir uns Calvin and Hobbes auf unser Teamshirt gemalt. Es war einfach toll, ein Motivshirt zu tragen, das für mich Bedeutung hatte und zudem niemand sonst dasselbe trug. Jedes Stück war ein Unikat. Handgemacht. Die Herstellung war sicher aufwändig und anspruchsvoll. Es brauchte eine ruhige Hand und Geschick, um Motive mit dem Pinsel und Stofffarbe aufzumalen. Fehler wurden bei dieser Technik allerdings nicht verziehen. Die Möglichkeiten, Gegenstände zu personalisieren und zu gestalten sind heute grösser denn je. Wenn ich mir bei Flyeralarm im Shop ansehe, was man alles bedrucken lassen kann, entfacht dies in mir wieder diese alte Leidenschaft. Mit meinem Plotter und dem entsprechenden Material habe ich heute unzählige Varianten, nun selber mit Vinyl ein Firmenlogo auf Türen oder Kaffeemaschine zu kleben oder zu Hause die Toilettentür :-D zu verschönern.

Mit permanentem Vinyl kann man sogar ein Auto beschriften, mit Thermotransferfolie Stoff “bekleben”, aus Stoff Applikationsvorlagen schneiden oder auch Folie bedrucken und mit dem Bügeleisen auf den Stoff transferieren. Mich fasziniert dies einfach! Als ich meiner Tochter diese gepunktete Tunika nähte, dachte ich erst an ein ganz schlichtes Oberteil. Ich ergatterte dieses Reststück Stoff und wollte es möglichst schnell verarbeiten bevor es in meinem Stoffschrank abtaucht. Während dem Nähen gingen mir diese weissen Hibiskusblüten einfach nicht mehr aus dem Kopf. Vor meinem inneren Auge zierten diese so hübsch diese schlichte Tunika, dass ich nicht anders konnte, als dieses innere Bild umzusetzen:

Schnitt: Ottobre Frühling 2010, Model 34
Plott: Buchstabe aus gratis Hibiskusschrift, Transferfolie glatt weiss

Alles Liebe!
Christine

2 comments

  1. VivTimCha   •  

    Liebe Christine,
    das Shirt mit der weissen Hibiskusblüte ist dir toll gelungen. Das Shirt ist immer noch nicht zu auffällig, hat aber dank dem Plot das “gewisse etwas”.

    Liebe Grüsse
    Erika

  2. prinzaessin   •     Autor

    Liebe Erika
    Vielen Dank!
    Christine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>