Geschenk zur Geburt

In unserem Umfeld sind gerade mehrere Mädchen zur Welt gekommen. Ich bin dann immer so hin und her gerissen, ob ich nun was selber nähen soll als Geschenk oder nicht. Der Zeitaufwand ist immer gross aber ich wollte so gerne wieder mal was ganz Kleines nähen. Schlussendlich fiel mir die Wahl des Schnittes dann doch nicht leicht. Niedlich und süss alleine als Kriterien zur Auswahl genügen einfach nicht. Sicher hat jede Mutter ihre eigenen Vorlieben und es finden nicht alle dasselbe praktisch. Aber ich persönlich fand Röckli einfach sehr unpraktisch, so lange die kleinen Mädchen nicht mobil sind und auf dem Rücken liegen. Nun habe ich mich für dieses einfache Hosenmuster entschieden, welches für meinen Geschmack aber doch ganz gut zu einem Mädchen passt. Den Body habe ich gekauft und mit dem Plotter aufgepeppt. Die Mütze ist nach meiner Meichiuchemärit Mütze aber aus reiner Merinowolle statt Baumwolle für die kalte Jahrezeit. Die Anleitung für die Häkelblüte findet man hier. Allerdings häkelte ich für diese kleinen Mützchen nur die erste Blütenblätterrunde. Der Schnitt für die Hosen kommt aus Ottobre Frühling 2007, Modell 14.

 

Piratenhosen

Als mein kleiner grosser Pirat diesen Stoff sah, begannen seine Augen zu leuchten! Momentan hat ihn das Piratenfieber total erwischt. Leider machte ich dann einen Fehler beim Zuschneiden und so blieb das Projekt länger auf meinem Tisch liegen. Ich hatte schon eine Idee, wie ich meinen Fehler wieder beheben könnte, aber ich gab erst mal dringenderen Projekten den Vorzug. Nun war es aber höchste Zeit, diese Hose noch vor all zu kalten Tagen fertig zu stellen. Das Resultat finde ich recht freakig aber Hauptsache mein Pirat ist glücklich! Den Schnitt von hier habe ich noch etwas verbreitert, da der Piratenstoff gar nichts nachgibt und unten ein Elastik in die Beinsäume gezogen.

Bis Bald wieder!
Christine

Piratenhosen mit Elastik an den Beinsaumen

Hosenbund

Piratenhosen

Hosentasche

Jeans mit Elastikbund

Meine Kinder sind gerade alle ein gutes Stück gewachsen und brauchen neue Kleider. So sind wir kürzlich ins Einkaufscenter losgezogen, um Nachschub zu besorgen. Alles selber nähen ist mir einfach nicht möglich… Mein Sohn hat sich sehr tapfer durch alle Hosenmodelle durchprobiert (und wenn ihr wüsstet, was mich das kostet…) und keines war ihm wohl. Nun, da blieb mir nichts anderes übrig, als ihm selber ein paar Hosen zu nähen. Zum Glück habe ich diese Möglichkeit! Der Jeansstoff war ein Reststück, welches ich zu einem vergünstigten Preis kaufen konnte und schon eine Weile in meinem Schrank lagerte. Also wieder ein kleines bisschen Stoffvorrat abgebaut ;-) Der Schnitt kommt von Burda (vermutlich Nr. 9641) und die Hosen sind recht weit geschnitten. Ein nächstes Mal würde ich möglicherweise das Hosenbein etwas verschmälern. Aber für meinen Jungen kommt nur Elastikbund in Frage und daher braucht es einfach genügend Weite zum An- und Ausziehen.

Alles Liebe
Christine

Nähkursbeispiel 2 – Hosen mit Elastikbund

Dies ist nun die zweite Variante der Hosen, welche wir im Nähkurs nähen werden für diejenigen mit Grösse 122 und 128. Der Schnitt sitzt sehr gut und gerade mit kontrastfarbenen, abgesteppten Nähten wirken sie sehr sportlich. Ich mag diesen Schnitt sehr und habe ihn nun schon mehrmals für meine Prinzessin verwendet. Aber es spricht nichts dagegen, den Schnitt auch für Jungs zu kopieren. So bekam jetzt mein Prinz (Gr. 128) mal ein paar selbstgenähte Hosen. Aber da ist nichts mit Reinwachsen…
Meine Kinder finden es sehr praktisch, wenn die Hosen einen Elastikbund aufweisen. Da gibt’s keine Knöpfe und Reissverschlüsse zum Öffnen und Schliessen und man ist ratz fatz an- respektive ausgezogen. Ein nächstes Mal würde ich vielleicht noch einen gefälschten Hosenschlitz einbauen. Anderseits bin ich nicht sicher, wie das wirken würde neben den grossen, aufgesetzten Taschen…
Das Muster stammt aus Ottobre Herbst 2012 (Modell 19).
Nun aber unbedingt ein paar (teuer erkaufte ;-) ) Bilder:

Hosen mit Elastikbund – Nähkursbeispiel

Jetzt kann ich das erste Exemplar der Hosen mit Elastikbund zeigen, welche wir im Nähkurs nähen werden! Sie sind nicht ganz so pink, wie sie auf den Fotos wirken ;-) Ich würde meinen, diese Farbe nennt sich “fuchsia”. Aber es war mir nicht möglich, die Farbe besser abzulichten… Aber der Schnitt lässt sich gut erkennen. (Burda Kids 9793, für die Grössen 92 bis 116) Ganz einfache, gerade geschnittene Hosen in Gr. 116 mit Taschen vorne und hinten und gefälschtem Hosenschlitz. Je nach Stoff fallen sie sicher etwas anders. Ich habe Cord gewählt und der ist ziemlich dünn… (Das ist der Nachteil, wenn man online Stoffe bestellt… Gewisse Dinge spürt man eben nur und kann sie nicht sehen ;-) ) Es wird noch eine Variante für die kleineren Grössen und eine Variante für noch grössere Grössen geben. Ja, aber nun eine kleine Bildergalerie: