Kleidvariationen die zweiten

Tja, ich bin total im Hintertreffen :-D Aber: Ich will die Kleider einfach noch zeigen!
Denn ich hab’s schon im letzten Post angedeutet, dass ich für mich auch ein Kleid genäht habe. Eigentlich war ich ziemlich überzeugt, dass meine Figur und ein Kleid sich nie wirklich vertragen werden. Klar, anziehen kann man noch vieles aber ob es dann auch steht? Auf jeden Fall haben wir im Jerseymodul 2 das Thema Kleid bearbeitet (Echt, damals habe ich noch geschwitzt wegen der Wärme!! Wer kann sich das heute bei diesem miesen Wetter vorstellen? :-D ) und so habe ich versucht für mich herauszufinden, ob es eine Schnittführung gibt, welche auch mir stehen würde. Wirklich Ahnung von Stilberatung hab ich leider nicht. Ehrlicherweise habe ich vorwiegend Elemente zusammengewürfelt, welche mir halt gefallen. Klar war mir eigentlich nur, dass die schmalste Stelle am Körper betont werden sollte. Tadaa, das ist dabei herausgekommen:

Den herrlich dunkelvioletten Viskosejersey habe ich von hier. Ach ja, und da mein Dreiecktuch nun endlich auch fertig geworden ist, schlich sich das auch gleich noch mit auf ein Bild ;-)

Die Ronja Kleider aus dem letzten Post werden sehr geschätzt und so gesellte sich kurzerhand noch ein drittes dazu. Diesmal habe ich mit aufgesetzten Taschen experimentiert – auch ein Thema aus meiner Jerseyweiterbildung. Zudem habe ich das Kleid über der Brust geteilt, um den gemusterten Stoff etwas “einzurahmen”. Das Ergebnis ist wieder völlig was anderes als die anderen zwei Lieblingsstücke und doch ist es unverändert der selbe Schnitt. Ich finde das sehr spannend, wie sich ein und derselbe Schnitt so vielfältig umsetzen lässt! Da kann man sich richtig kreativ austoben…

Die Stoffe habe ich natürlich von Lili und Mo.

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Adventszeit und hoffe, ihr seid besser darauf vorbereitet als ich… ;-)
Alles Liebe
Christine

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>