Acessoires in der Hauptrolle

Rosenshirt grau

Oftmals ergeben Accessoires den entscheidenden Unterschied oder das gewisse Etwas und ein Outfit wirkt total gelungen. Zudem kann man damit auch ganz schöne Farbakzente setzen oder die Linienführung beeinflussen. Ich mag neben Schals den Hüftschmeichler sehr. Dies gerade deswegen weil man damit eine optische Teilung des Körpers bewirken kann, welche sich oft als vorteilhaft erweist. Wer schon mal an einer Blasenentzündung gelitten hat, weiss ihn auch wegen der Wärme in der Nierengegend zu schätzen… Auch wenn das vielleicht in der Wissenschaft umstritten ist oder nicht wirklich erklärbar sein soll – Kälte ist Gift wenn die Blase angeschlagen ist. Durch meinen langen Rücken sind mir gekaufte Shirts oftmals spätestens nach der ersten Wäsche schon zu kurz. In diesen Fällen hat sich der Bauchgurt – oder wie man diesen Schal um diese Körperstelle auch nennen will – sehr bewährt. Da ich aber sehr gerne farbige Shirts trage, musste einer in neutralem Ton her. Da wir bei Lili und Mo gerade die uni Jerseys aufgefüllt haben, konnte ich aus einer grossen Farbpalette wählen und entschied mich mal für ein Anthrazit. So kann ich schwarze oder blaue Hosen dazu kombinieren und das farbige Shirt nach der aktuellen Laune aus dem Schrank ziehen und der Hüftgurt sollte einfach passen ;-) So ganz schlicht konnte ich ihn aber doch nicht umsetzen. Zumindest ein paar Falten mussten einfach doch noch sein :-D

Hueftschmeichler

Rosenshirt mit Hueftschmeichler

Mein neues Frühlingskleid habe ich hier auch noch nicht gezeigt. Genäht habe ich es schon vor einer Weile…  Letztes Jahr habe ich mal im Zusammenhang mit dem Jerseykurs darüber geschrieben, wie ich mich dem Thema Kleid annähere. Nun habe ich den Schnitt von damals auf Baumwolljersey angepasst und sowohl im Rücken wie auch an den Ärmelabschlüssen neue Dekoelemente eingebaut. Das passt mir sehr, jetzt selber solche Schnittideen umsetzen zu können. ;-) Beim dunkelblauen Einsatz im Rücken frage ich mich zwar gerade, ob ich den nicht noch grösser hätte zeichnen sollen… Oder sollte ich ihn vielleicht besser sogar asymmetrisch über die ganze Länge einbauen? Was meint ihr? Ich muss es mir noch ein wenig durch den Kopf gehen lassen. Den tieferen Ausschnitt im Rücken mag ich auch sehr! Aber ja, da spürt man dann leider auch, wenn es etwas kälter ist… Eigentlich besitze ich viele Schals aber natürlich passte keiner wirklich so, wie ich mir das vorstellte. Da war ich glücklich, als ich in meinem Lieblingsladen ein farblich perfekt zum Kleid passendes Viskosestöffchen entdeckte :-) Der Stoff setzte zwar jetzt schon fast Staub an – aber ich wollte das Kleid an Ostern nochmals anziehen und das gab mir Motivation die Sache mit dem Schal anzugehen.

Wie habt ihr es so mit Accessoires? Näht ihr euch auch welche?
Von Herzen alles Liebe
Christine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>