Taschenspiegel und Badebomben selber machen

Wir sind am Planen einer Kinderwoche, welche während den Frühlingsferien stattfinden wird. Ich werde an zwei Tagen einen Workshop anbieten und dachte mir, ich teile hier meine Ideen dazu. Vielleicht können die einen oder anderen damit auch zu Hause was anstellen? Meine kleine Prinzessin war jedenfalls sehr eifrig bei der Sache :-D
Für die Taschenspiegel habe ich einmal versucht, selber Kaltporzellan nach diesem Rezept herzustellen. (lufttrocknende Knete) Eigentlich ist dies auch ganz gut gelungen und meine Spiegel auf dem Bild hier sind auch daraus gefertigt. Allerdings hat mich die Knete zu wenig überzeugt, um mit Kindern damit zu arbeiten. Dies aus dem Grund, dass sie sehr schnell trocknet und dann nicht mehr schön zu modellieren ist. Ich kann mir vorstellen, dass die Kinder gerne ausprobieren möchten und dazu auch mal wieder etwas Misslungenes zusammenkneten. Weiter ist der getrocknete Spiegel zwar ziemlich bruchsicher (also die Knete) aber leider nicht wasserfest. Daher werde ich vermutlich doch mit Fimo arbeiten. Oder hat jemand noch eine gute und vorallem günstigere Idee? Ich würde mich sehr freuen über entsprechende Kommentare! Die runden Spiegelchen habe ich vom Ingold Schulbedarf. Je nach Zeit, welche dann noch übrig bleibt, können die Kinder noch ein Filzetui besticken.

Taschenspiegel

Über die Herstellung von pflegenden Badewürfeln habe ich schon mal berichtet. Es juckte mich in den Fingern und ich wollte unbedingt auch mal versuchen, selber Badebomben herzustellen. Dabei habe ich dieses Rezept verwendet. (beim zweiten Mal nahm ich ein bisschen mehr Kakaobutter) Sie sind mir auf Anhieb gelungen. Schnell kam mir dann der Gedanke, dass sich Badebomben gut als Workshop für Teens eignen würden. Mit kleineren Kindern kann man sicher auch ganz gut Badebomben herstellen. Da man aber die Masse sehr gut zusammendrücken muss, müssen jüngere Kinder in kleinen Gruppen betreut werden. Ich habe mit grösseren und in der Form einfachen Ausstechformen gearbeitet. Teilweise haben wir Lavendel- oder Rosenblüten untergemischt  (beides kann man übrigens auch als Tee kaufen) und die Masse mit Lebensmittelfarbe ein wenig eingefärbt. Man kann auch gut Zuckerdekor aus der Backküche als dekorative Teilchen verwenden. Denn der Nachteil an den Blüten ist das Reinigen nach dem wohltuenden Bad…

Badebomben

Ich wünsche allen, welche haben, sonnige und unfallfreie Skiferien und allen anderen einen guten Start in die neue Woche!
Alles Liebe
Christine

Frohe Weihnachten und die letzten Bilder…

Endlich ist es soweit und wir stecken mitten in den Festtagen. Wie versprochen zeige ich jetzt die restlichen Bilder der Wäscheklammern und den zweiten Wäscheklammernsack. Zugegeben, auf den bin ich schon ein bisschen stolz. Es fiel mir beinahe etwas schwer, dieses Dirndl zu verschenken… Einfach, weil es mir selber so gut gefällt und ich finde, es ist mir wirklich gut geglückt. Jetzt hoffe ich, dass das Waschen für die beschenkte Person ein kleines bisschen mehr Spass macht im neuen Jahr :-D und wir werden sehen, ob ich mich durchringen kann und für mich auch noch ein Dirndl nähen werde… Aber das ist eben so eine leidige Sache bei mir: das erste Ojekt macht mir immer sehr Spass bei der Produktion aber es noch ein zweites Mal zu nähen finde ich langweilig. Aber vielleicht entsteht ja auch noch eine neue Variante “Chlämmerlisack”? Ersetzen sollte ich meinen alten jedenfalls schon lange…


Ich wünsche euch allen noch ganz schöne restliche Weihnachtstage und dann vorallem ein tolles neues Jahr!
Alles Liebe
Christine

Kinder basteln Weihnachtsgeschenke: Bedruckte Keksdose/Güetzibüchse

Unterdessen sind wir schon wieder mitten in der Adventszeit und wohl laufen bei vielen von euch die verschiedensten Vorbereitungen auf Hochtouren für die Festtage. Ein paar Guetsli habe ich bereits gebacken, allerdings sind sie schon wieder gegessen :-D Ich müsste die Güetzibüchsen wohl sehr gut verstecken, dass sich der Inhalt längere Zeit hält… ;-)
Falls jemand noch auf der Suche ist nach Geschenkideen, bringe ich hier noch eine weitere tolle Umsetzung von Luzia. Gerne veröffentliche ich hier auf meinem Blog auch eure Ideen, was ihr mit euren Kindern für Geschenke hergestellt habt. (Wer möchte kann mir per Mail an mailATprinzaessin.ch die Ideen senden) Ich hoffe, dass so eine vielseitige Sammlung entsteht und alle eine Idee finden, welche ihnen zusagt.
Luzia hat mit ihrer Tochter fleissig gebacken und nebenbei bei personello.de Keksdosen oder wie die Berner es formulieren Güetzibüchsen mit Fotos bedrucken lassen.

keksdosen bedrucken

Ich persönlich finde Fotogeschenke allgemein eine schöne Geschenkidee und sowohl Produkte wie Anbieter gibt es ja viele. Sei dies nun eine bedruckte Tasse, Mousepad, Kissen, Smartphone Case und was es noch alles gibt.
Luzia vielen Dank für deine Idee und das Bild!
Ich wünsche allen einen guten Start morgen in die neue Woche!
Alles Liebe
Christine

Weihnachtsgeschenk: Minion’s Wäscheklammern und Wäscheklammernsack (Chlämmerlisack)

Als ich bei Pinterest Minion Wäscheklammern entdeckte, war unsere Idee da für Weihnachtsgeschenke, welche die Kinder basteln können. Wer braucht schon keine Wäscheklammern? Sollte jemand wirklich alle Wäsche im Tumbler trocknen und sich nie der Situation stellen, Wäsche aufzuhängen, kann man mit Wäscheklammern noch Verpackungen schliessen ;-) Wir haben leider zuerst im Bastelgeschäft Wäscheklammern aus Holz besorgt, welche sich aber nicht sehr praktisch erwiesen. Schade. Ich weiss auch nicht, weshalb ich nicht erst in der Migros danach suchte. Jedenfalls fanden wir nun dort viel die regelmässigeren und deutlich besser klemmenden Wäscheklammern aus Holz. Seitlich habe ich die “Chlämmerli” abgeklebt und die Kinder bemalten nur die Ober- und Unterseite. Dies mit dem Hintergedanken, dass keine Farbe direkt in Kontakt kommt mit der nassen Wäsche. Obschon die Farbe (Acrylfarbe) ja wasserfest ist und wir zusätzlich die bemalten Flächen noch mit Klarlack besprayt haben. Für mein Waschfrauenherz fühlt sich das einfach besser an ohne Farbe :-D Irgendwann zwischen Malen und Stöbern auf Pinterest kam mir dann die Idee, dass ich doch einen Wäscheklammernsack nähen könnte dazu und schon war unser Minion “Chlämmerlisack” geboren. Meine Kids finden die Minions so lustig und als sie den fertigen Beutel erspähten, ging ein mir wohltuendes Gekicher los. :-D Mein Sohn erklärte mir auch gerade, sein Name sei Stuart. Ich weiss es doch nicht! Passt aber nicht schlecht, wie ich finde.
Natürlich sind nicht nur Minions “Chlämmerli” entstanden. Aber da ich noch nicht im Besitz eines hauseigenen Fotografen bin, müssen die Bilder erst noch geknipst werden… Ich werde sie bestimmt auch noch zeigen, jedoch vermutlich erst nach den Festtagen. Denn ich bin da immer ein wenig hin und her gerissen, wieviel von unseren Weihnachtsüberraschungen ich vorgängig schon preisgeben soll. Denn man weiss ja nie, wer hier alles anonym mitliest… ;-)

Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche!
Christine

Kinder verzieren Teelichter und Handcreme als Weihnachtsgeschenk

Habt ihr schon genug Ideen beisammen, was eure Kinder Götti und Gotti sowie den Grosseltern zu Weihnachten schenken? Dieses Jahr tue ich mich etwas schwer. Eine Idee haben wir mal umgesetzt und die werde ich euch hoffentlich bald einmal zeigen können. Aber erst darf ich euch die Geschenkideen von Heidi zeigen:

Verzierte Teelichter

teelichter verziert

Eine Geschenkidee für, aber nicht nur zu Weihnachten.
Der Rand der Aluschale des Teelichts wird zur Hälfte mit Leim (aus der Tube oder Leimstift) eingestrichen und so einmal rundum ein Geschenkband in gewünschter Farbe aufgeklebt. Danach wird die zweite Hälfte der Schale mit Leim bestrichen und mit Flitter bestreut. Ein hälftig zusammengefaltetes und wieder geöffnetes Papier als Unterlage ermöglicht später das Zurückschütten des überzähligen Flitters und gewährleistet so einen sparsamen Gebrauch.
Alles gut trocknen lassen. Ca. 16 Teelichter (je nach Grösse) auf ein Pack Servietten legen, mit durchsichtiger Folie einpacken. Voilà – ein einfaches, schnelles Geschenk ist entstanden, das sich zudem irgendeinmal „verbraucht“, also garantiert nicht zum Staubfänger wird.

Handcreme im neuen Kleid

Die Idee ist eigentlich simpel, ergibt aber recht tolle Resultate:
Der Deckel einer Handcreme (z. B. von Nivea) wird durch die Kinder bemalt. In der teureren Variante wird mit Kalt- Email (erhältlich in Bastelläden), in der preiswerteren mit den Nagellackresten von Mutti & Co. gearbeitet. Unten dran kann (aber muss nicht) weiss grundiert werden, die Unterschiede waren aus meiner Sicht minim.
In die noch feuchte Oberfläche können mit einem Zahnstocher Muster gemacht werden, dann aber rasch arbeiten, der Lack trocknet unheimlich schnell.
Flitter oder auch einzelnen Pailletten-Teilchen können als weitere Versionen in die nasse Lackschicht gestreut, gedrückt werden.
Der Deckel kann alternativ statt mit Nagellack auch mit Strukturpaste überzogen und weiter geschmückt werden.
Das Geschenk kann jahrelang Freude bereiten. Ist die Handcrème einmal leer, kaufen die beschenkten Omis, Grosspapis, Paten, Tantis, Onkels, Freunde… eine neue Dose und setzen meistens wieder den (alten) verzierten Deckel auf.
Mir sind Exemplare bekannt, die schon etliche Jahre im Einsatz sind.

Heidi, dir ganz herzlichen Dank an dieser Stelle fürs Teilen deiner Ideen!
Ich wünsche allen dann einen guten Start in die neue Woche!
Christine