Interesse an einem Nähkurs in Herzogenbuchsee?

Dann habe ich gute Neuigkeiten! Bei mir ist eine Schachtel voller neuer Nähkurskarten ins Haus geflattert. Eigentlich brauchts da gar nicht mehr viele Worte. Ich lasse die Karten sprechen:

Unterdessen habe ich fleissig genäht und bin meinem Stoffvorrat an den Kragen. Es fehlt einfach noch an den Fotos und dann werde ich euch berichten…
Bis Bald!
Christine

Lass deiner Fantasie freien Lauf und kreiere deine Traummode

Kennt ihr Paperdolls? Die Papierpuppen, welchen man immer wieder andere Kleider überstreifen kann? Kürzlich hat meine Prinzessin ein Buch geschenkt bekommen mit verschiedensten Umrissen von Frauen drinn. Dazu gab’s buntes Papier und Sticker von allerhand Accessoires. Die Idee besteht darin, diese Frauen-Silhouetten zu bekleiden und selbst ein wenig Designerin zu spielen. Meine Tochter sprudelt vor Ideen und ist äusserst produktiv. Somit war dieses Buch auch in kürzester Zeit “verarbeitet”.
Auf einmal kommen in mir Erinnerungen hoch wie ich als Kind bei meiner Grossmutter in den Ferien war und Modekataloge verarbeitet habe. Alles, was mir gefiel, schnitt ich aus, klebte, kombinierte und ergänzte mit Zeichnen. Herrliche Designerstücke ganz nach meinem Geschmack und meinen Träumen habe ich geschaffen und all die schönen Stoffe und Schnitte gewählt, welche es mir angetan haben. Na ja gut, stimmt, heute werden die Kataloge immer rarer und dünner und Frau von heute geht online shoppen. Aber man könnte ja auch die schönen, passenden Stücke ausdrucken? Wenn ich zum Beispiel bei Bonprix all die neuen Sommerkleider betrachte, werde ich versetzt in die Vergangenheit und in Gedanken beginne ich wieder mit Schneiden, Kleben und Zeichnen. Auf einmal ertappt mich die kleine Prinzessin beim Surfen nach schönen Kleidern, sie klettert auf meinen Schoss und wir träumen gemeinsam weiter, beginnen, unsere Traummode zu schneiden und kleben, geniessen den Moment und freuen uns an der Schönheit von Stoff und Kleidern…
Falls ich euch jetzt angesteckt habe mit meiner Freude am Gestalten hier noch eine kleine Inspiration von einer jungen Frau, welche mindestens so kreativ ans Werk geht aber in Natura und die Kleider direkt an sich selber umfunktioniert und gestaltet. Finde ich echt toll!
Ihr seht, Kleider haben es mir schon von klein auf angetan ;-) Die Möglichkeiten sind so gross und ich finde es schön, beim Nähen diese auszuloten. Zur Zeit bin ich im Endspurt und bald kann ich euch hier zwei neue Kleider vorstellen. Eins für mich und eines für die kleine Prinzessin. Aber jetzt muss ich nochmals hinter die Nähmaschine…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nähkurs Hosen, erste Beispiele

Ich hoffe, es sind alle gut im neuen Jahr gestartet? Für mein Empfinden rast die Zeit und ich melde mich erst “tief” im neuen Jahr ;-) Aber trotzdem wünsche ich allen, welche hier gerade mitlesen alles Liebe und nur das Beste fürs neue Jahr!

Die erste Nähkursrunde ist bereits vorbei und ich freue mich, darf ich hier die ersten Hosen zeigen! Jedes Paar ist ein Unikat und mit viel Liebe und Herzblut hergestellt. Die Kurse haben mir Spass gemacht und ich genoss es, Nähleidenschaft zu teilen! Vielen Dank liebe Nähkurs Frauen; ich bin stolz auf euch!
Es wurden folgende Schnittmuster verwendet: Ottobre Herbst 2012, Modell 19 (grünblaue Cordhose, Sternen- und Blumencordhose) Burda Kids Nr. 9793 (blaue Cordhose) und der Schnitt für die Sweathose ist aus Ottobre Frühling 2013 Modell 26
Nun lass ich die Bilder sprechen (die von mir mit dem Handy gemachten Fotos sind leider nicht überzeugend, tut mir sehr leid!):

Für Interessierte: Wir führen den Nähkurs nun als Nähtreff in Herzogenbuchsee weiter. Jede Teilnehmerin verfolgt ihr eigenes Projekt und ich helfe und unterstütze, wo dies gefragt ist. Termine zur Zeit nach Absprache mit den Teilnehmerinnen, 20.- pro Abend. Bei Interesse kann man sich über mailatprinzaessin.ch an mich wenden.

Ich wünsche allen ein frohes und erholsames Wochenende!
Christine

Handpeeling aus Meersalz mit pflegenden Oelen verschenken

Meine Coiffeuse hat mir einmal geschwärmt von einem Peeling mit Meersalz und Olivenöl, welches sie auf einer Reise am toten Meer gekauft hatte. Sie meinte, danach empfinde man ein samtig weiches Hautgefühl und fühle sich wie neu geboren. Als ich bei Kosmetik Selbermachen dieses Handpeeling-Rezept entdeckte, musste ich es gerade testen. Es hat mich auf Anhieb überzeugt. Erst verwendete ich es nur für die Hände und empfand das Reiben vom gemahlenen Salz auf den Händen als sehr wohltuend und das Gefühl der samtig weichen Haut danach ist wirklich sehr angenehm. Insbesondere, wenn die Hände von der Gartenarbeit oder sonst einer handwerklichen Tätigkeit sehr schmutzig sind, wird der Schmutz vom Salz weggerubbelt und das Oel pflegt die strapazierten Hände. Weiterlesen…