Frohe Weihnachten und die letzten Bilder…

Endlich ist es soweit und wir stecken mitten in den Festtagen. Wie versprochen zeige ich jetzt die restlichen Bilder der Wäscheklammern und den zweiten Wäscheklammernsack. Zugegeben, auf den bin ich schon ein bisschen stolz. Es fiel mir beinahe etwas schwer, dieses Dirndl zu verschenken… Einfach, weil es mir selber so gut gefällt und ich finde, es ist mir wirklich gut geglückt. Jetzt hoffe ich, dass das Waschen für die beschenkte Person ein kleines bisschen mehr Spass macht im neuen Jahr :-D und wir werden sehen, ob ich mich durchringen kann und für mich auch noch ein Dirndl nähen werde… Aber das ist eben so eine leidige Sache bei mir: das erste Ojekt macht mir immer sehr Spass bei der Produktion aber es noch ein zweites Mal zu nähen finde ich langweilig. Aber vielleicht entsteht ja auch noch eine neue Variante “Chlämmerlisack”? Ersetzen sollte ich meinen alten jedenfalls schon lange…


Ich wünsche euch allen noch ganz schöne restliche Weihnachtstage und dann vorallem ein tolles neues Jahr!
Alles Liebe
Christine

Weihnachtsgeschenk: Minion’s Wäscheklammern und Wäscheklammernsack (Chlämmerlisack)

Als ich bei Pinterest Minion Wäscheklammern entdeckte, war unsere Idee da für Weihnachtsgeschenke, welche die Kinder basteln können. Wer braucht schon keine Wäscheklammern? Sollte jemand wirklich alle Wäsche im Tumbler trocknen und sich nie der Situation stellen, Wäsche aufzuhängen, kann man mit Wäscheklammern noch Verpackungen schliessen ;-) Wir haben leider zuerst im Bastelgeschäft Wäscheklammern aus Holz besorgt, welche sich aber nicht sehr praktisch erwiesen. Schade. Ich weiss auch nicht, weshalb ich nicht erst in der Migros danach suchte. Jedenfalls fanden wir nun dort viel die regelmässigeren und deutlich besser klemmenden Wäscheklammern aus Holz. Seitlich habe ich die “Chlämmerli” abgeklebt und die Kinder bemalten nur die Ober- und Unterseite. Dies mit dem Hintergedanken, dass keine Farbe direkt in Kontakt kommt mit der nassen Wäsche. Obschon die Farbe (Acrylfarbe) ja wasserfest ist und wir zusätzlich die bemalten Flächen noch mit Klarlack besprayt haben. Für mein Waschfrauenherz fühlt sich das einfach besser an ohne Farbe :-D Irgendwann zwischen Malen und Stöbern auf Pinterest kam mir dann die Idee, dass ich doch einen Wäscheklammernsack nähen könnte dazu und schon war unser Minion “Chlämmerlisack” geboren. Meine Kids finden die Minions so lustig und als sie den fertigen Beutel erspähten, ging ein mir wohltuendes Gekicher los. :-D Mein Sohn erklärte mir auch gerade, sein Name sei Stuart. Ich weiss es doch nicht! Passt aber nicht schlecht, wie ich finde.
Natürlich sind nicht nur Minions “Chlämmerli” entstanden. Aber da ich noch nicht im Besitz eines hauseigenen Fotografen bin, müssen die Bilder erst noch geknipst werden… Ich werde sie bestimmt auch noch zeigen, jedoch vermutlich erst nach den Festtagen. Denn ich bin da immer ein wenig hin und her gerissen, wieviel von unseren Weihnachtsüberraschungen ich vorgängig schon preisgeben soll. Denn man weiss ja nie, wer hier alles anonym mitliest… ;-)

Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche!
Christine