Taschenspiegel und Badebomben selber machen

Wir sind am Planen einer Kinderwoche, welche während den Frühlingsferien stattfinden wird. Ich werde an zwei Tagen einen Workshop anbieten und dachte mir, ich teile hier meine Ideen dazu. Vielleicht können die einen oder anderen damit auch zu Hause was anstellen? Meine kleine Prinzessin war jedenfalls sehr eifrig bei der Sache :-D
Für die Taschenspiegel habe ich einmal versucht, selber Kaltporzellan nach diesem Rezept herzustellen. (lufttrocknende Knete) Eigentlich ist dies auch ganz gut gelungen und meine Spiegel auf dem Bild hier sind auch daraus gefertigt. Allerdings hat mich die Knete zu wenig überzeugt, um mit Kindern damit zu arbeiten. Dies aus dem Grund, dass sie sehr schnell trocknet und dann nicht mehr schön zu modellieren ist. Ich kann mir vorstellen, dass die Kinder gerne ausprobieren möchten und dazu auch mal wieder etwas Misslungenes zusammenkneten. Weiter ist der getrocknete Spiegel zwar ziemlich bruchsicher (also die Knete) aber leider nicht wasserfest. Daher werde ich vermutlich doch mit Fimo arbeiten. Oder hat jemand noch eine gute und vorallem günstigere Idee? Ich würde mich sehr freuen über entsprechende Kommentare! Die runden Spiegelchen habe ich vom Ingold Schulbedarf. Je nach Zeit, welche dann noch übrig bleibt, können die Kinder noch ein Filzetui besticken.

Taschenspiegel

Über die Herstellung von pflegenden Badewürfeln habe ich schon mal berichtet. Es juckte mich in den Fingern und ich wollte unbedingt auch mal versuchen, selber Badebomben herzustellen. Dabei habe ich dieses Rezept verwendet. (beim zweiten Mal nahm ich ein bisschen mehr Kakaobutter) Sie sind mir auf Anhieb gelungen. Schnell kam mir dann der Gedanke, dass sich Badebomben gut als Workshop für Teens eignen würden. Mit kleineren Kindern kann man sicher auch ganz gut Badebomben herstellen. Da man aber die Masse sehr gut zusammendrücken muss, müssen jüngere Kinder in kleinen Gruppen betreut werden. Ich habe mit grösseren und in der Form einfachen Ausstechformen gearbeitet. Teilweise haben wir Lavendel- oder Rosenblüten untergemischt  (beides kann man übrigens auch als Tee kaufen) und die Masse mit Lebensmittelfarbe ein wenig eingefärbt. Man kann auch gut Zuckerdekor aus der Backküche als dekorative Teilchen verwenden. Denn der Nachteil an den Blüten ist das Reinigen nach dem wohltuenden Bad…

Badebomben

Ich wünsche allen, welche haben, sonnige und unfallfreie Skiferien und allen anderen einen guten Start in die neue Woche!
Alles Liebe
Christine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>