Kinder basteln Geschenke: Spülmittel mit Föteli

Einfach,  persönlich und schnell gemacht!
Wir haben Abwaschmittel/Spülmittel in unterschiedlichen Farben in transparenten Flaschen gekauft und die Etiketten mittels heissem Wasser abgewaschen. (bei hartnäckigen etwas Fleckenbenzin verwenden) Anschliessend können die Kinder (z. B. auf einem Backpapier) mit einem Pinsel auf die eine Seite der Flasche Strukturgel (Gonis) auftragen und Bastelflocken darauf streuen (ebenfalls Gonis). Die überschüssigen Flocken werden aufgefangen und zurück in die Dose geschüttet. Wenn man die Flaschen am Schluss tüchtig abklopft, haften die Flocken sehr gut und sollten sich auch bei mehr als täglichem Gebrauch der Flasche nicht lösen. Gonis Produkte werden in der Schweiz nur auf privaten Bastelpartys verkauft. Weitere Infos dazu findet man auf http://www.gonis.ch
Vielleicht könnte man auch versuchen, mit einem Stanzer oder einem gewöhnlichen Locher “Flocken” selber herzustellen. Es müsste aber sicher eine Art Plastik (möglicherweise Plastik-Tischsets oder bunte Plastikmäppchen) oder sonstwie Material sein, welches sich nicht auflöst, wenn man es mit nassen Abwaschhänden berührt. Ausprobieren…
Wir haben verschiedene Fotos der Kinder laminiert (wer keine Laminiermaschine besitzt, kann dies bei einer Papeterie erledigen lassen) und mit min. 5mm Rand ausgeschnitten (wichtig, sonst kann Spülmittel zu den Fotos gelangen!) und durch Rollen in die Flaschen geschoben. Je nach Grösse und Format der Fotos können verschiedene Effekte erzielt werden. Auch die Farbe des Abwaschmittels spielt eine Rolle. Durch Verzieren der Flasche oder Ergänzen mit Acrylfarbe/Lack kann weiter experimentiert werden (Glitzer eignet sich gar nicht).

Bitte Kommentare beachten! Dort findet man noch weitere Ideen und Tipps!

Nachtrag:

Elvira hat ihre Spülmittelflaschen mit verschiedenen Acrylfarben (inkl. gold und silber) und Zahnbürsten bespritzt. (siehe auch Kommentare…)


Ergänzung Januar 2014:

Meine Tochter hat diese Spülmittelflaschen auch als Geschenk für uns Eltern im Kindergarten gebastelt. Statt einem Foto haben sie ein selbstgemaltes Portrait der Kinder laminiert und dieses auf der Rückseite mit silbrigen Sternen dekoriert. So ist der Anteil der Arbeit der Kinder noch etwas mehr als wenn ein Foto verwendet wird. Ich fand dies eine gelungene Idee. Das Bemalen der Flaschen haben sie weggelassen und dafür noch einen kleineren laminierten Stern, ein paar grössere Glimmersterne und ein blaues Glasnugget in die Flasche gesteckt. Das Glasnugget spiegelt sich dann so toll in der Seife. Gefällt mir gut!

30 comments

  1. Riccarda Jeker   •  

    Geschenke ; Spülmittel

  2. Nadja   •  

    Hallo
    Wir versuchen das gerade nachzubasteln. Jetzt hat mir aber eine Kollegin gesagt dass sich nach 2 Monaten die Fotos im Spülmittel auflösen. Bzw. die Fotos die Farbe verlieren…und anfangen zu “modern” (Trotz Laminieren!) Was hast du für ein Spülmittel benützt? Hast du das auch schon erlebt?

    Liebe Grüsse

  3. prinzaessin   •  

    Hallo Nadja.
    Dies ist mir nur bei einer Flasche passiert, weil das laminierte Foto zu knapp ausgeschnitten wurde. man muss fast 5 mm Rand lassen ringsum. Das Spülmittel ist vom Müller Drogeriemarkt.
    Liebe Grüsse
    Anna

  4. Steffi   •  

    Wir haben ähnliche Geschenke gemacht. Jedoch die eine Seite mit Serviettentechnik verziert, sieht auch sehr hübsch aus. Mit dem Laminieren hatten wir noch nie Probleme…

  5. Elvira   •  

    Hallo zusammen

    Ich bin auf der Suche nach diesen “Bastelflocken”. Kein Bastelgeschäft kennt
    diese (auch Pastorini, Leib & gut und Papeterie Zumstein nicht). Was ist das genau,
    und wo bekommt man diese? Ich finde es sieht mega toll aus.
    Gruss Elvira

  6. prinzaessin   •  

    Hallo Elvira
    Ich war gerade zwei Wochen in den Ferien; deswegen dauerte es nun so lange mit einer Antwort. Sorry! Ich habe mich bei der Autorin dieses Artikels erkundigt und sie erklärte mir, dass diese Bastelflocken von Gonis sind. Gonis Produkte werden in der Schweiz nur auf privaten Bastelpartys verkauft. Weitere Infos dazu findest du auf http://www.gonis.ch
    Vielleicht könnte man auch versuchen, mit einem Stanzer oder einem gewöhnlichen Locher “Flocken” herzustellen. Es müsste aber sicher eine Art Plastik (möglicherweise Plastik-Tischsets oder bunte Plastikmäppchen?) oder sonstwie Material sein, welches sich nicht auflöst wenn man es mit nassen Abwaschhänden berührt. Ausprobieren… Wenn du magst, würde es mich freuen, wenn du dann deine Erfahrungen mit uns teilst!
    Liebe Grüsse
    Prinzaessin

  7. Elvira   •  

    Hallo prinzaessin

    Ach, ja Gonis kenne ich, ist mir gar nicht in den Sinn gekommen. Im Aktuellen Katalog sind diese Bastelflocken jedoch nicht drin. Ich mach mich dann mal schlau. Schreib dann wieder, wenn ich meine Variante vom Spülmitteldekorieren habe :-).
    Gruss Elvira

  8. Elvira   •  

    Hallo Prinzaessin
    Ich habe nun meine Spühlmittelflaschen mit Acrylfarben verziert und zwar mit der Zahnbürste bespritzt. Nun sieht es aus wie mit den Bastelflocken und mein Sohn hatte riesigen Spass beim spritzen. Man muss nur aufpassen, dass nicht alles rundherum auch voll Farbe ist :-). Es sieht aber mega toll aus!
    Gruss Elvira

  9. prinzaessin   •  

    Hallo Elvira
    Es würde mich freuen, wenn du mir ein Foto und eine kurze Beschreibung mailen magst von deinen Spülmittelflaschen? (mailatprinzaessin.ch) Dann könnte ich deine Variante dem Artikel beifügen?
    Liebe Grüsse
    Prinzaessin

  10. luma   •  

    Hallo zusammen
    An Stelle der Bastelflocken kann man auch sehr gut zerkleinerte Eierschalen verwenden, sieht auch sehr effektiv aus, dann muss auch nicht extra Geld ausgeben für Bastelflocken, Eier hat man ja zu Hause sowieso.
    LG

  11. Heidi   •  

    Hallo Prinzaessin
    Diese speziellen Spülmittelfalschen sind eine super Geschenk-Idee!!.
    Habe sie auch mit meinen Kindern nachgebastelt, die Beschenkten hatten denn auch sehr Freude daran.
    Mein Wermutstropfen: Die Beteiligungsmöglichkeiten der Kinder sind nicht sehr gross. Sie können die Rückseite dekorieren und die Foto zurecht schneiden.
    Aber Etiketten abkratzen (!), Fotos herstellen, laminieren, rollen und in die Flasche füllen war dann mein Job.
    Die Kinder waren überfordert mit der Etikette und eines brachte es gar fertig, sein Portrait auf dem Kopf in die Flasche gleiten zu lassen….

  12. Christine   •  

    Vielen Dank für die Rückmeldung! Ja, bei kleineren Kindern ist es schwierig, Geschenkideen zu finden, welche sie ganz alleine anfertigen können. Meine Tochter hat diese Spülmittelflaschen auch als Geschenk für uns Eltern im Kindergarten gebastelt. Statt einem Foto haben sie ein selbstgemaltes Portrait der Kinder laminiert und dieses auf der Rückseite mit silbrigen Sternen dekoriert. So ist der Anteil der Arbeit der Kinder noch etwas mehr als wenn ein Foto verwendet wird. Ich fand dies noch eine gelungene Idee. Das Bemalen der Flaschen haben sie weggelassen und dafür noch einen kleineren laminierten Stern, ein paar grössere Glimmersterne und ein Glasnugget in die Flasche gesteckt.

  13. Heidi   •  

    Das selbst gemalten Portrait anstelle der Fotografie ist sehr gut. Da wird das Kind gelich viel aktiver….
    Gut ist auch der Einfall mit dem zusätzlichen kleinen laminierten Stern plus grössere Glitzersteine und Glasnugget statt der Bemalung der Flasche. Die Farbe bröckelt nämlich gerne ab…
    Aber genug gemeckert, über alles gesehen ist dies eine seeeeeeeeehr gute (und brauchbare) Geschenkidee!

  14. Nicole Oehninger   •  

    Hallo. Ich habe es gerade ausprobiert habe aber das Problem wenn ich das laminierte Foto etwas rollen muss um es in die Flasche zu bringen ich dann einen Knick im Foto habe. Wie kann ich das umgehen? Man sieht es leider in der Spülmittelflasche. Lg Nicole

  15. Prinzaessin   •  

    Das ist sicher etwas eine knifflige Angelegenheit das laminierte Foto in die Flasche zu kriegen. Ich musste sie auch etwas einrollen. Aber bei mir entrollten sie sich danach in der Flasche wieder. Ich nehme an, der Knick im Foto entsteht bim Einrollen? Da das Foto zusammen mit der Laminierfolie recht steif wird, würde ich einen dicken Filzschreiber nehmen und das Foto darum aufrollen. Dadurch sollte kein Knick entstehen beim Einrollen.

  16. Heidi   •  

    Vielleicht hast du, Nicole, auch einfach nur zu dicke Laminier-Folie verwendet? Es gibt sie in unterschiedlichen Stärken. einfach die dünnste wählen.

  17. Yvonne   •  

    Frage: wie bleibt das eher kleine Bild im unteren Teil der Spühlmittelflasche. Meines schwimmt immer wieder nach oben.

  18. Nicole   •  

    Ich denke das Foto muss schon eine bestimmte grösse haben. Am besten die ganze breite/ höhe der Flasche. Also ich meine die fläche wo vorher die etikette drauf war. Dann kann es nicht nach oben schwimmen. Also ich habe die Fotos vor dem laminieren an die Flasche gehalten dann die grösse die ich brauchte ausgeschnitten laminiert und rein gemacht. Keines ist dann geschwommen.

  19. Marie   •  

    Werde diese Weihnachten etwas ähnliches basteln. Statt Spülmittelflaschen habe ich ein Duschgel und eine Flüssighandseife von der Marke “I am” (Migros) gekauft. Heute Abend habe ich fangs die Etiketten entfernt (gieng ohne grössere Probleme: Ettikette wegziehen, mit den fingern Kleber wegrubbeln und dann mit Baumwolltuch den matten schimmer, der durch Kleberfilm entstand, wegwischen). Falls die laminierten Fotos bis Ende November noch in Ordnung sind, werde ich mehrere davon basteln. Ich halte euch auf dem Laufenden☺

  20. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Marie!
    Ja, ich würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen mit uns teilst! Ich finde das sehr wertvoll und schätze es sehr, wenn Leser sich hier zu Wort melden!
    Liebe Grüsse
    Christine

  21. monika   •  

    hallo prinzässin

    ich werd’s auch “nachbasteln”. tolle idee, toller blog!
    frage: hast du für die kleinen föteli kleine folientaschen genommen oder diese zbps in a4 taschen laminiert, dann zugeschnitten? weisst du ob’s ein konkurrenzprodukt vom strukturgel gibt? (nicht gonis?)
    liebe grsse
    monika

  22. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Monika
    Ich habe mehrere Fotos in eine A4 Folie gelegt. Aber in der Gebrauchsanweisung des Laminiergerätes steht, man soll die Folie nicht viel grösser wählen als das zu laminierende Projekt, um ein gutes Resultat zu erzielen. Ich weiss nicht, ob es ein Konkurrenzprodukt gibt zum Strukturgel von Gonis. Für die Spülmittelflaschen wurden aber Bastelflocken von Gonis verwendet. Wir haben sie mit Acrylfarben bespritzt und das hat auch gut funktioniert.
    Liebe Grüsse
    Christine

  23. Nadja   •  

    Hallo, vielen herzlichen Dank für den tollen Tip! Habe es nachgebastelt.. nur dass meine 3.5 jährige Tochter die Flaschen mit Pinsel und Acrylfarbe bemalt hat.. (Hatte zuviel Respekt vor der Zahnbürstenmethode..) einfach nicht überall, sodass man jetzt das Foto zwischendurch immer mal wieder sehen kann. Je nach Drehung der Flasche.
    Ist total toll geworden! Vielen Dank
    frohe vorweihnachtliche Grüsse
    Nadja

  24. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Nadja!
    Oh schön, das freut mich!
    Liebe Grüsse
    Christine

  25. Philipp   •  

    Hallo zusammen

    Ich kann auch noch ein paar Tipps geben, da ich dieses Geschenk für diese Weihnacht gebastelt habe.

    - Zum Enfernen der Etikette gibt es “Aufkleber Entferner”, Marke Wepos im Migros DoIt zu kaufen. Ist zwar zünftig giftig, aber der zurückbleibende Klebstoff der Etiketten lässt sich so super ablösen.

    - Ich habe auf die äussere Bemalung verzichtet (blättert ab?!), das Thema der Flasche ist “Strand” mit einem Stein und kleinen Muscheln in der Flasche (hatten wir in den Sommerferien gesammelt) und einer Glasperle. Oben auf der Flasche kleben 1-2 Rettungsringe aus Plastik, je nach Grösse, erhältlich im Bastelzentrum.

    - Die Laminierung ist ca. 1cm grösser als die Foto, bis jetzt sind alle Fotos noch ganz geblieben.

    Liebe Grüsse
    Philipp

  26. prinzaessin   •     Autor

    Oh toll! Vielen Dank!

  27. Martina   •  

    Hallo zusammen
    Das laminierte Bild wird einfach in die Flasche gesteckt und ‘schwimmt’ dann in der Seife?
    Oder kann das Bild mit einem Trick direkt an der Flaschenwand festgemacht werden?
    Mersi und Gruess
    Martina

  28. prinzaessin   •     Autor

    Hallo Martina
    Ja, das laminierte Foto schwimmt in der Seife.
    Liebe Grüsse
    Christine

  29. Hofstetter   •  

    Hallo,
    leider schwimmt auch bei mir das laminierte Foto oben in der Flasche. Was habe ich falsch gemacht?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>